Einladung zum Vorsitzendentreffen der MAVen der Diakonie Hessen im Bereich Hessen und Nassau

am Montag, den 23.06.2014, in der Zeit ab 09:00 - 16:00 Uhr, findet im Agaplesion Elisabethenstift (Landgraf-Georg-Str. 100, 64287 Darmstadt) ein Vorsitzendentreffen statt.

Die Einladung gibt es hier als PDF-Dokument zum
Download.

____________________________________________________

Besetzung der ARK der Diakonie Hessen erneut gescheitert

die am 31.03. nun zum dritten Male, angesetzte arbeitnehmerseitige Wahl zur Arbeitsrechtlichen Kommission (ARK) der Diakonie Hessen ist wiederum gescheitert.
Somit ist das Gremium nach wie vor arbeitnehmerseitig nicht besetzt und kann seine Arbeit nicht aufnehmen.
Der Tag war lang für die Delegierten in der Stadthalle von Friedberg. Intensiv und aufreibend waren die Verhandlungen mit der Versammlungsleitung, die erneut von Seiten der Aufsichtsratsvorsitzenden der Diakonie Hessen, gebildet wurde.

Nachdem es am frühen Abend zu einer Kandidatenliste mit 64 Delegierten gekommen war, wurde die Delegiertenversammlung gegen 19.45 Uhr, nach Aufforderung der noch anwesenden Delegierten, durch die Entscheidung der Versammlungsleitung ergebnislos beendet.

Müde und hungrig gingen die Delegierten am Abend nach Hause, gleichwohl gestärkt, wissend um die erfahrene Solidarität eines denkwürdigen Wahltages.

Die Gewerkschaft ver.di hatte zum selben Zeitpunkt zu einer Demonstration vor der Stadthalle in Friedberg aufgerufen, an der sich 100 Beschäftigte der Diakonie Hessen beteiligten. Ihre lautstarken und kreativen Forderungen nach einem Systemwechsel hin zu einem Tarifvertrag, waren nicht zu überhören und konnten auch nicht durch einen Polizeieinsatz gebremst werden.

Zwischenzeitlich hatte sich der überwiegende Teil der Delegiertenversammlung, den Protestbekundungen angeschlossen und sorgte so für eine längere Unterbrechung der Delegiertenversammlung.

Der Vorstand der Diakonie Hessen ist mittlerweile an die beiden Gesamtausschüsse (GAMAV KW und GAMAV HN)herangetreten, um über die aktuelle Situation zu sprechen. Wir begrüßen diese Initiative und gehen davon aus, dass es unmittelbar nach Ostern, zu diesem Gesprächstermin kommt.

Wir werden den Vorstand der Diakonie Hessen erneut auffordern, umgehend Gespräche mit der Gewerkschaft ver.di aufzunehmen, um Voraussetzungen zu schaffen, die noch in diesem Jahr Verhandlungen über einen regulären Tarifvertrag für die Beschäftigten der Diakonie Hessen ermöglichen.

____________________________________________________

Delegiertenversammlung zur Wahl einer neuen ARK Diakonie Hessen

Offener Brief an die Mitarbeitervertretungen im DW Hessen Gemeinsame Erklärung der Gesamtausschüsse Kurhessen Waldeck und Hessen Nassau:

Die für den 29.11.2013 ursprünglich vorgesehene Delegiertenversammlung zur Wahl einer neuen ARK Diakonie Hessen wurde verschoben. Mit der Vertagung sollte allen Beteiligten ausreichend Zeit für Gespräche über die künftigen Rahmenbedingungen für die Arbeitsrechtsrechtsetzung in der Diakonie Hessen gegeben werden. ...

Den kompletten offenen Brief gibt es hier als PDF-Dokument zum Download.

____________________________________________________

Demonstration vor der Synode der EKD

Trotz des Protestes der MitarbeiterInnen hält die Synode der EKD am Dritten Weg fest. Der in Düsseldorf tagenden Synode wurden insgesamt 18.000 Unterschriften übergeben, in der gleiche Rechte für die kirchlichen MitarbeiterInnen gefordert wurden. Mehr Informationen unter

www.streikrecht-ist-grundrecht.de


____________________________________________________

Wahl zur ARK DW Hessen gescheitert

Die am 22.8.2013 angesetzte Wahl für die Arbeitsrechtliche Kommission des DW Hessen ist wegen haarsträubender Formfehler gescheitert. Die MAVen und MitarbeiterInnen demonstrieren für Tarifvertrag.

Mehr Informationen

___________________________________________________

Mitgliederversammlung der AGMAV am 10.9.2013 in Bad Vilbel

Tätigkeitsbericht für 2012/2013

____________________________________________________

"Gottes Lohn"

Ein Artikel aus dem Monatsmagazin "Sensor" vom Juli/August 2013 für die Region Mainz zu dem Thema Notlagenregelung in der Diakonie Hessen und speziell bei Mission Leben.

zum Artikel

________________________________________________

Tarifvergleich der KDAVO mit dem TVöD vom 1.1.-31.7.2013

für die Altenheime

für die Krankenhäuser

Die Vergütungen der Kirchlich-Diakonischen Arbeitsvertragsordnung (KDAVO) liegen um ca. 10% unter denen im Öffentlichen Dienst (und damit auch der Caritas, die den TVöD im Wesentlichen - zeitversetzt - übernimmt). Dies ergibtein neuer Tarifvergleich der Gewerkschaft ver.di.

6.6.2013

_______________________________

Die Altenpflege wehrt sich gegen Lohnabsenkung

In einer Reihe von Altenpflege-Einrichtungen des Diakonischen Werks Hessen und Nassau sollen die Lohnerhöhung zum 1.1.2013 nicht ausgezahlt werden und  sogar durch die Streichung der Sonderzahlung  die Löhne gesenkt werden. Dagegen gibt es heftige Proteste.

Mehr Informationen


Demonstration am 29.4.2013 am Luisenplatz in
Darmstadt


Demonstration am 26.4.2013 am Altenheim Heimat-
haus in Darmstadt


Demonstration am 19.3.2013 am Altenheim "An den Platanen" in Neu Isenburg

____________________________

AGMAV-Information 1/2013

________________________________________

Verschlechterungen im Arbeitsrecht ab dem 1.1.2013 im neuen Diakonischen Werk Hessen

Das neue Mitarbeitervertretungsgesetz des DW Hessen enthält gegenüber der Mitarbeitervertretungsordnung des DWHN zahlreiche Verschlechte-rungen. Tortz gegenteiliger Ankündigungen in der "Magdeburger Kundgebung" der EKD ist dies eine Rolle rückwärts.

20.12.2012
.



_____________________________________________



Trotz heftiger Kritik der MitarbeiterInnen: Synode der EKHN beschließt Verschlechterungen im Arbeitsrecht

Am 23.11.2012 hat die Synode der EKHN der Fusion zum DW Hessen zugestimmt. Auf der Strecke bleiben die Arbeitnehmerrechte. Vertretern der AGMAV wurde sogar das Rederecht vor der Synode verweigert.


______________________________________________

Das Ergebnis der "Urabstimmung" zu Tarifvertrag oder Dritter Weg liegt vor. Ein beeindruckendes Ergebnis:
Über 96 % der MitarbeiterInnen sind für Tarifvertrag !

___________________________________________



die am 31.03. nun zum dritten Male, angesetzte arbeitnehmerseitige Wahl zur Arbeitsrechtlichen Kommission (ARK) der Diakonie Hessen ist wiederum gescheitert.

Somit ist das Gremium nach wie vor arbeitnehmerseitig nicht besetzt und kann seine Arbeit nicht aufnehmen.

Der Tag war lang für die Delegierten in der Stadthalle von Friedberg. Intensiv und aufreibend waren die Verhandlungen mit der Versammlungsleitung, die erneut von Seiten der Aufsichtsratsvorsitzenden der Diakonie Hessen, gebildet wurde.

Nachdem es am frühen Abend zu einer Kandidatenliste mit 64 Delegierten gekommen war, wurde die Delegiertenversammlung gegen 19.45 Uhr, nach Aufforderung der noch anwesenden Delegierten, durch die Entscheidung der Versammlungsleitung ergebnislos beendet.

Müde und hungrig gingen die Delegierten am Abend nach Hause, gleichwohl gestärkt, wissend um die erfahrene Solidarität eines denkwürdigen Wahltages.


Die Gewerkschaft ver.di hatte zum selben Zeitpunkt zu einer Demonstration vor der Stadthalle in Friedberg aufgerufen, an der sich 100 Beschäftigte der Diakonie Hessen beteiligten. Ihre lautstarken und kreativen Forderungen nach einem Systemwechsel hin zu einem Tarifvertrag, waren nicht zu überhören und konnten auch nicht durch einen Polizeieinsatz gebremst werden.

Zwischenzeitlich hatte sich der überwiegende Teil der Delegiertenversammlung, den Protestbekundungen angeschlossen und sorgte so für eine längere Unterbrechung der Delegiertenversammlung.

Der Vorstand der Diakonie Hessen ist mittlerweile an die beiden Gesamtausschüsse (GAMAV KW und GAMAV HN)herangetreten, um über die aktuelle Situation zu sprechen. Wir begrüßen diese Initiative und gehen davon aus, dass es unmittelbar nach Ostern, zu diesem Gesprächstermin kommt.

Wir werden den Vorstand der Diakonie Hessen erneut auffordern, umgehend Gespräche mit der Gewerkschaft ver.di aufzunehmen, um Voraussetzungen zu schaffen, die noch in diesem Jahr Verhandlungen über einen regulären Tarifvertrag für die Beschäftigten der Diakonie Hessen ermöglichen.

____________________________________________________